Entschlackung

Frühling ist Detox-Zeit: Entschlacken, rausputzen, loslassen. Wer täglich Yoga praktiziert, kann diese Worte allerdings aus seinem Vokabular streichen. Denn die Bewegungen auf der Matte – drehen, biegen, kehren, strecken, beugen – verhindern eine Schlackenanhaftung.

Wir arbeiten während der Yoga-Praxis nicht nur mit allen Organen, sondern erhalten durch den genau abgestimmten Ablauf auch die Homeostase aufrecht. Unser Körper ist intelligent, wir hingegen wissen noch nicht viel von ihm... Aber Eines ist wohl zwischenzeitlich allen klar: Gedanken beeinflussen unseren Körper. Was wir denken, wird zu unserem Fokus, zu unserer Realität. Denke nicht, dass Yoga eine neue Form des Kunstturnens ist. Bei der Praxis geht es um weit mehr als man in Worte fassen kann... Try it out!